Mo 07.05.2018 * TVP Männer 1 * HSB vs TV Herbolzheim

Verbleib in der Landesliga gesichert

TV Pfullendorf 1 vs. TV Herbolzheim  *28:20 (Hz 13:12)*

(So 06.05.2018) – In der voll besetzten Sporthalle am Jakobsweg, bei sommerlichen Temperaturen, wurde auf Landesliganiveau das letzte Rundenspiel der Saison zwischen dem TV Pfullendorf 1 und dem TV Herbolzheim ausgetragen. Pfullendorf bewies wieder einmal seine Heimspielstärke, dominierte über weite Strecken das Spielgeschehen, besiegte mit einem klaren 28:20 den TV Herbolzheim und besiegelte damit den Verbleib in der Landesliga-Süd.

Unter tosendem Applaus liefen die beiden Mannschaften, begleitet von jeweils zwei Einlaufkids aus der F und E Jugend, auf der Spielfläche auf. Pfullendorfs M.Lehmann eröffnete mit seinem Torerfolg den Torreigen (2.min/1:0). Herbolzheim antwortete seinerseits mit Gegentreffern und erreichte den Ausgleich (5.min/2:2). Dann war der Kampfesgeist auf beiden Seiten warm gelaufen und Pfullendorf setzte sich durch Treffer von  E.Kempf und F.Staudacher ab (11.min/5:2). Ab der 21.Minute übernahm Herbolzheim für drei Minuten die Führung wobei Pfullendorf immer wieder ausgleichen konnte. Schon in der ersten Halbzeit brachte Pfullendorfs Keeper Yaren mit seiner 53-prozentigen Abwehrquote und einem parierten Siebenmeter die Herbolzheimer zur Verzweiflung und verschaffte sich Respekt. Beim Spielstand von 10:11 für Herbolzheim (24.min) trumpften E.Kempf und F.Staudacher mit einer Dreierserie nochmals auf und übernahmen wieder die Führungsposition (29.min/13:11). Herbolzheim verkürzte in der 30.Minute den Vorsprung von Pfullendorf auf das Halbzeitergebnis 13:12.

Die zweite Halbzeit stand unter dem glücklichen Stern der Linzgauer welche noch einmal einen Zahn zulegten. Und immer wieder war es Pfullendorfs E.Kempf, mit elf Treffern der Torschützenkönig der Partie, der sich voll und ganz engagierte und ein tolles Spiel ablieferte. Ab der 41.Minute beim Spielstand 17:16, konnte sich Pfullendorf mit einer Viererserie durch M.Lehmann, E.Kempf, T.Brändlin und H.Luu Duc etwas deutlicher von Herbolzheim absetzen (45.min/21:16). E.Kempf zelebrierte in der 54.Minute ein Kabinettstückchen. Er nahm einen Lang Pass von Keeper Yaren an und netzte, mit dem Rücken zum gegnerischen Tor stehend und im Fallen begriffen, ein (26:18). Vier Sekunden vor dem Schlusspfiff machte Pfullendorf ihrem ausscheidenden Kollegen H.Luu Duc mit einem doppelten Kempa ein kameradschaftliches Abschiedsgeschenk. In typischer Kempa Manier passte F.Staudacher, die Herbolzheimer Abwehr überlistend, auf E.Kempf welcher den Kempa an H.Luu Duc weitergab der den Kempa zum 28:20 Endstand einnetzte.

Der sichtlich erleichterte Interimstrainer Michael Schweikart stellte seiner Mannschaft ein Zeugnis „Eins mit Sternchen“ aus und kommentierte „Das was die Mannschaft heute auf dem Platz gezeigt hat ist voll des Lobes wert. Sie haben sich aktiv eingesetzt und von der ersten bis zur letzten Minute gekämpft. Die Losung vor dem Spiel, sich aus eigener Kraft aus dem Relegationsbereich zu befreien, hat die Mannschaft bravourös gelöst. Und sie haben bewiesen, dass sie in die Landesliga in das obere Tabellendrittel gehören.“

Für den TVP spielten  C.Thews (TW) * T.Yaren (TW) *D.Blocherer * F.Brändlin * T.Brändlin (2) * M.Burkert * E.Kempf (11/5) * M.Kempf * M.Lehmann (2) * H.Luu Duc (5) * M.Scheitler (1) * T.Scheitler (1) * F.Staudacher (6) * N.Sugg.

Mannschaftsverantwortlich waren dabei  Holger Rupp (Interimstrainer) * Michael Schweikart (Interimstrainer).

< gez. & Fotos: Alexander Staudacher >