Do 11.04.2019 * TVP Frauen * TV Pfullendorf vs. SV Eigeltingen

Nur eine Halbzeit mitgehalten

TV Pfullendorf vs. SV Eigeltingen < 13:28 (Hz 9:12) >

(Sa 06.04.2019) - Am Samstag hatten wir den SV Eigeltingen zu Gast. Aufgrund von Krankheits/-sowie Verletzungsbedingten Ausfällen war unser Kader auf 9 Spielerinnen geschrumpft. Nichtsdestotrotz wollten wir dem Gegner die Stirn bieten. Unser Plan war es, als ein Verbund in der Abwehr zu stehen und uns die Bälle zu erarbeiten. Vorne galt es, uns durch schnelles Umschaltspiel die Angriffe zu erleichtern.

In den ersten 12 Spielminuten konnten wir dieses Vorhaben gut umsetzen, sodass es immer wieder Tor um Tor hin und her ging. Jedoch schafften es die Gegner, sich ab der 13. Spielminute Tor um Tor abzusetzen. Ab der 19. Spielminute konnten wir durch Zug auf’s Tor und ausgespielten Aktionen, die Torchancen nutzen und den Vorsprung des Gegners verringern. Für uns ging es mit einem 9:12 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause verließen uns die Kräfte, was dazu führte, dass wir keinen Druck mehr auf das gegnerische Tor ausüben konnten und dadurch die Torchancen ausblieben. Aber auch die Abwehrarbeit ließ stark nach, wodurch die Gegner ihren Vorsprung ausbauten. Zum Schluss mussten wir uns mit einem 13:28 geschlagen geben.

Trotz allem, brauchen wir uns als Mannschaft keine Vorwürfe machen, denn jede von uns ist an ihre körperlichen Grenzen gekommen und hat ihr bestes für die Mannschaft gegeben.

Für den TVP spielten: Miriam Gäng (TW) | Marie Paß | Julia Maiwald (1) | Saskia Mohr | Lena Tscholl (3/1) | Brigitta Kraschew (7/4) | Ninve Warda (TW) | Judith Hartmann | Saskia Filohn (2).

Mannschaftsverantwortlich dabei: Christian Mattten (Trainer).

< gez.: Saskia Filohn >