Mo 30.09.2019 * TVP Frauen * HSB vs. HSC Radolfzell 2

Damen gewinnen ihr erstes Heimspiel

TV Pfullendorf vs. HSC Radolfzell 2  < 30:29 (Hz 16:14) >

(Sa 28.09.2019) - Die Damen des TV Pfullendorf haben am Samstag ihr erstes Heimspiel in der Kreisklasse gegen den HSC Radolfzell 2 mit 30:29 gewonnen.

Zu Beginn des Spiels startete man mit einem 3:0-Lauf. Zweimal Kristina Eichholz aus dem Rückraum und einmal Michelle Hoffmann am Kreis trafen ins Schwarze. Doch dann fanden auch die Spielerinnen des HSC Radolfzell 2 langsam ins Spiel und so stand es in der 8. Minute 4:4. Die Spielerinnen des TVP fanden immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr. Jedoch wurden zu viele Torchancen vergeben und so konnte man sich in der ersten Halbzeit nie mehr als drei Tore vom Gegner absetzen. Katharina Mutschler, die sich bereits beim Aufwärmen am Handgelenk verletzt hatte, musste dann ab der 18. Minute passen. Saskia Mohr übernahm vertretungsweise Verantwortung und meisterte ihre Aufgabe vorbildlich. Auf dem Spielfeld war deutlich zu sehen, dass der neu formierten Mannschaft des TVP die Routine und auch manchmal die Ruhe fehlte, um das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden. So ging es mit einem Spielstand von 16:14 für den TV Pfullendorf in die Kabinen.

In Halbzeit zwei vergab man zunächst einen 7-Meter-Strafwurf und Saskia Filohn musste wegen einer 2-Minuten-Strafe das Feld verlassen. Trotzdem ließ man sich auch in Unterzahl nicht verwirren und Tanja Junker verwandelte sicher auf außen. Jovanna Burkard verwandelte im direkten Anschluss zweimal durch Tempogegenstoß. Für kurze Zeit war anzunehmen, dass die Damen jetzt den Sack zumachen und beide Punkte mitnehmen werden. Aber durch überhastete Angriffe, technische Fehler und fehlende Absprachen in der Abwehr gingen die Damen des HSC Radolfzell 2 in der 44. Minute zum ersten Mal mit 22:23 in Führung. Trainerin Christina Sugg reagierte umgehend und forderte ein Team-Time-Out. Doch auch dies führte nicht zum gewünschten Ergebnis. Zwar traf nun zweimal Brigitta Kraschew, trotzdem stand es in der 53. Minute 24:26 für die gegnerische Mannschaft. So einfach wollte man es den Gegnern jedoch nicht machen und an Aufgeben war nicht zu denken, hatte man doch das ganze bisherige Spiel geführt. Kristina Eichholz und Jovanna Burkard trafen zum Spielstand von 26:26 in der 55. Minute. Das Spiel war an Spannung kaum noch zu überbieten. In Minute 57. gab es dann auch noch einen 7-Meter-Strafwurf für die Gäste, die diesen sicher verwandelten. Wieder nahm Kristina Eichholz das Zepter in die Hand und versenkte den Ball zweimal sicher im Tor. Aber der HSC Radolfzell 2 glich in Minute 59. nochmals aus. Der TVP war zwar im Ballbesitz, aber unter Zugzwang. Jetzt war ein Tor Pflicht. Wieder war es Kristina Eichholz, die die Abwehr durcheinanderwirbelte und den Ball auf Kreisläuferin Michelle Hoffmann ablegte. Das Runde war zwar im Eckigen, aber auch der HSC Radolfszell 2 hatte nun noch 30 Sekunden Zeit um auszugleichen. Die Abwehr stand jedoch jetzt felsenfest und die gegnerische Mannschaft kam nicht mehr zum Zug. Am Schluss stand es also 30:29 für den TV Pfullendorf.

Die neu zusammengewürfelte Mannschaft hatte nicht mit einem Sieg gerechnet, waren einige Spielerinnen doch einsatzgeschwächt. Umso glücklichere Gesichter sah man deshalb auf dem Spielfeld. Das Zusammenspiel klappte besser als gedacht und auch die Abwehr wirkte bis auf einige Ausnahmen gut abgesprochen. Also ein gelungener Saisonauftakt! Ein weinendes Auge gab es jedoch trotzdem: Katharina Mutschler hat sich das Handgelenk gebrochen und fällt wohl einige Wochen aus. An dieser Stelle gute Besserung!

Nächstes Spiel der Damen ist am Sa 19.10.2019 um 18 Uhr in heimischer Halle gegen den TV Überlingen.

Für den TVP spielten Tanja Junker (3) * Kristina Eichholz (8) * Vanessa Droxner * Saskia Mohr * Michelle Hoffmann (7) * Jovanna Burkard (6) * Katharina Mutschler (Tor) * Saskia Filohn (2) * Lena Tscholl * Brigitta Kraschew (4).

Mannschaftsverantwortlich war dabei Christina Sugg (Trainerin).

< gez.: Michelle Hoffmann / Fotos: Alexander Staudacher >