Mo 28.01.2019 * TVP Männer 1 * ASB vs. TV Meßkirch

Trotz gutem Kampf das Derby verloren

TV Meßkirch vs. TV Pfullendorf 1 =21:20  (Hz 10:13)=

(Sa 26.01.2019) – Obwohl die Pfullendorfer auf heimischen Terrain das Hinspiel klar mit neun Toren Unterschied gewonnen hatten und als Favorit in das Derby ging, konnten sie sich im Rückspiel vor einer voll besetzten Tribüne gegen die Meßkircher nicht durchsetzen und verloren die Partie mit einem knappen 20:21.

Außer dem verletzten F.Staudacher konnten die Trainer Schweikart/Rupp auf eine volle Bank zurückgreifen. Die erste Duftmarke setzte Pfullendorfs Kempf eine Minute nach Anpfiff (0:1) worauf Meßkirch sofort mit zwei Treffern in Serie antwortete und ausglich (6.min/2:2). Dieser Erfolgsrhythmus wiederholte sich in der Folgezeit einige Male mit abwechselnden Führungstreffern (25.min/9:9). Pfullendorfs Keeper Thews und Yaren hielten mit ihrer sagenhaften Abwehreffektivität von 56 Prozent ihre Mannschaft im Spiel. In den letzten fünf Minuten  konnte sich Pfullendorf durch zwei Zweierserien zum 13:10 etwas von Meßkirch absetzen und begab sich mit einem beruhigendem Guthabenpolster in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnte Pfullendorf vier Minuten lang den Vorsprung halten (34.min/11:15). Dann kahm es bei den Pfullendorfern zum Einbruch. Fünf Minuten lang lief nichts mehr so wie es laufen sollte. Die Abwehr lies den Torwart mächtig im Stich. Meßkirch roch den Braten, legte eine Schippe drauf und versenkte den Ball vier Mal in Serie im Pfullendorfer Netz und schaffte den Ausgleich (39.min/15:15). Ab der 53.Minute beim Stand von 19:19 legte Pfullendorf jeweils mit einem Tor vor und Meßkirch glich aus. In der 56.Minute verlor Pfullendorf durch einen technischen Fehler den Ball und Meßkirchs Zacharias versenkte den Ball zum 21:20 Sieg für Meßkirch. Durch die vierte Niederlage in Serie schließt Pfullendorf mit Tabellenplatz 11 zum Kellerbereich auf.

Der sichtlich enttäuschte Trainer Schweikart äußerte sich zum verlorenen Derby: „mein Eindruck: Scheibenkleister. Die Jungs haben es zwar über weite Strecken recht gut gemacht, sind aber sehr fahrlässig mit klaren Torchancen umgegangen. Gekämpft haben sie, da kann man ihnen keinen Vorwurf machen. Und sie haben sich wieder einmal durch einige unglückliche Entscheidungen der Unparteiischen zu sehr beeinflussen lassen.“

Das nächste Heimspiel gegen den TB Kenzingen ist am Sa 02.02.2019 um 20 Uhr in der Sporthalle Jakobsweg in Pfullendorf.

Für den TVP spielten: C.Thews (TW) * Y.Taha (TW) * P.Augustin (1) * N.Beckemeyer * D.Blocherer * F.Brändlin * T.Brändlin (3) * M.Burkert * N.Hegge (1/1) * E.Kempf (5/1) * M.Scheitler * S.Single (3) * D.Sugg (7) * T.Kreth.

Mannschaftsverantwortlich waren dabei: Holger Rupp (Trainer) * Michael Schweikart (Trainer).

< gez.: Alexander Staudacher >