So 10.02.2019 * TVP Männer 1 * HSB vs. HG Müllheim/Neuenburg

Eine lustlose Leistung abgeliefert

TV Pfullendorf 1 vs. HG Müllheim/Neuenburg < 31:34  (Hz 11:18) >

(Sa 09.02.2019) – Im Heimspiel gegen die sich auch im Kellerbereich befindende HG Müllheim/Neuenburg konnte sich Pfullendorf nicht durchsetzen und verlor selbstverschuldet die Partie mit 31:34 und hat sich damit fest im Kellerbereich, mit einem knappen Abstand zu den Abstiegsplätzen, eingenistet.

Die HG Müllheim überraschte mit einer aufgeweckten und schnellen Spielweise und setzte sich in den ersten fünf Minuten gleich mal von Pfullendorf ab (5.min/0:3). Die Körpersprache der Pfullendorf spiegelte diesmal nicht die absolute Kampfbereitschaft wieder. Mit einer Dreierserie und darauffolgenden Sechserserie erkämpfte sich Müllheim einen deutlichen Vorsprung (22.min/5:15). Pfullendorf nutzte die sich bietenden Chancen zum Torerfolg durch Unkonzentriertheit nicht, zeigte ein schwächelndes Rückzugsverhalten und überließ den wieselflinken Gästen die Herrschaft. In den letzten acht Minuten der ersten Halbzeit konnte Pfullendorf den deutlichen Vorsprung der Gäste zum 11:18 Halbzeitergebnis etwas verringern und trat mit einem deutlichen Malus die Halbzeitpause an.

In den ersten zwölf Minuten der zweiten Halbzeit fand ein gegenseitiger Schlagabtausch statt wobei Müllheim einen Abstand von sechs bis sieben Toren aufrechterhalten konnte (42.min/18:24). Erschwerend für die Pfullendorfer kahm hinzu, dass diesmal die beiden ansonsten sehr gut agierenden Torhüter mit einer Abwehrquote von 20 Prozent die bisher schwächste Leistung ablieferten. Mit vier und nachfolgend zwei Serientreffern konnte Müllheim den Abstand zu Pfullendorf auf den in diesem Spiel höchsten Wert nach oben schrauben (48.min/19:30). Zu spät begann bei den Pfullendorfern die Aufholjagd und mit einer Dreier- und Viererserie verringerten sie den 11-Tore Vorsprung der Gäste auf drei Tore, konnten jedoch das Spiel nicht mehr drehen und mussten sich mit 31:34 geschlagen geben.

Schweren Herzens lies sich Trainer Schweikart zu einer Analyse des Spiels überreden: „Am liebsten würde ich sagen: Kein Kommentar. Es ist ein Spiel gewesen wo wir eigentlich punkten müssen um nicht in den Abstiegsstrudel reinzurutschen. Nun sind wir mitten drin. Es war keine Körperspannung da und keine Stimmung. Wir haben ohne Abwehr und Angriff gespielt. Ich unterstelle einfach, dass es an der grundsätzlichen Einstellung gefehlt hat. Ich hoffe, dass nun ein Ruck durch die Mannschaft geht und sie wieder zu der Einstellung finden die sie am Anfang der Runde an den Tag gelegt haben.“

Das nächste Auswärtsspiel gegen den TuS Ringsheim ist am So 17.02.2019 um 16.30 Uhr in der Kahlenberghalle in Ringsheim.

Für den TVP spielten: C.Thews (TW) | T.Yaren (TW) | N.Beckemeyer | D.Blocherer | F.Brändlin (3) | T.Brändlin (3) | M.Burkert (1) | M.Karagol | E.Kempf (10/4) | M.Scheitler | S.Single (2/1) | N.Sugg (4) | T.Kreth | H.Luu Duc (8/1).

Mannschaftsverantwortlich waren dabei: Holger Rupp (Trainer) * Michael Schweikart (Trainer).

< gez. & Fotos: Alexander Staudacher >